Guinness® Dublin Porter

Tasting notes

Aroma: Dezente Karamell-/Toffeeakzente und noch dezentere Hopfenaromen

Geschmack: Süß, ohne dominanten Röst-Geschmack, eher in Richtung Malz und Karamell

Gaumen: Angenehm sanft im Abgang, hinterlässt einen mittelstarken, süßen Geschmack im Mund

ABV: 3,8 %

Aussehen: Rubinrot, aber etwas weniger intensiv als Stout, mit schaumiger Krone

Hopfen: US Golding, Yakima 

Die Geschichte von GUINNESS® Dublin Porter

Nehmen Sie einen Schluck Dublin Porter und Sie genießen ein Stück Guinness Geschichte. Leicht, aber ausgewogen. Süß und weich. Gerade bitter genug. Dieses Bier wurde von einem alten, archivierten Rezept aus den Tagebüchern unserer Brauer inspiriert und geht auf das Jahr 1796 zurück. Damals entwickelt, heute perfektioniert: Es wird weniger Hopfen verwendet und der Reifungsprozess wurde verkürzt, wodurch ein Malz-Karamell-Nachhall entsteht, der das Bier zu einem leichten und befriedigenden Genuss macht – egal in welchem Jahrhundert Sie sich befinden.

“Malz-Karamell-Akzente machen das Bier zu einem leichten und befriedigenden Genuss”

Oft ist der beste Weg, einen Schritt nach vorn zu machen, der Blick zurück. Auch das Dublin Porter ist auf diese Weise entstanden. Fachkundige Brauer aus unserem innovativen Brewers Project entdeckten Tagebucheinträge in den umfangreichen Aufzeichnungen zur Guinness-Geschichte. Dort fanden sie ein altes Rezept, das reif für die Gegenwart war. Nach etwas fachkundiger Interpretationsarbeit war das Ergebnis eine Neuauflage des Porters, das gegen Ende der 1790er Jahre von Arthur Guinness perfektioniert und nach England exportiert worden war. Das von Experten verkostete und fein abgestimmte Dublin Porter ist ein historisches Bier, das für den modernen Genuss neu interpretiert wurde: erdig, lebhaft und voller Geschmack.

Guinness Dublin Porter

Ein historisches Bier – neu interpretiert für einen modernen Geschmack